Manlio Benzi

Dirigent

Von M° Jacques Bodmer in das Dirigieren initiiert, graduierte Manlio Benzi am Konservatorium „Boito“ in Parma in Komposition bei Maestro Togni (1989) und in Dirigieren bei Maestro Gatti (1990). Anschließend schloss er sein Studium an der Fakultät für Literatur und Philosophie der Universität Parma mit Auszeichnung ab. 1995 war er Finalist beim 1. Internationalen Dirigierwettbewerb "L.V. Matacic" in Zagreb und wurde als bester Opernregisseur ausgezeichnet. In der Saison 1996/97 war er musikalischer Leiter des Serbischen Nationaltheaters in Novi-Sad, von 1997 bis 1999 stellvertretender Direktor der „G. Verdi "in Mailand und von 2000 bis 2007 Schöpfer und künstlerischer Leiter des "Notti Malatestiane"-Festivals der Provinz Rimini. Er hat rund fünfzig Operntitel vorzuweisen, die er an sehr bedeutenden Theatern der Welt dirigierte, wie u.a. an der Bayerischen Staatsoper München, der Pariser Oper und dem Lincoln Center in New York, dem Staatstheater Stuttgart, der Semperoper Dresden, der Staatsoper Hamburg, der Wiener Volksoper. Vor kurzem gab er sein skandinavisches Debüt an der dänischen Nationaloper, dem Göteborger Theater und der Oper Oslo und war vier Spielzeiten in Folge beim Holland Park Festival in London zu Gast. Er leitete Neuproduktionen am Teatro La Fenice in Venedig, der Opera di Roma, der Fondazione Toscanini in Parma, dem Festival della Valle d'Itria und dem Macerata Opera Festival, dem Nationaltheater von Estland, dem Nationaltheater von Tiflis, der Opéra Royal der Wallonie in Liege, dem Theater Erfurt, dem Aalto Theater Essen, der Opera North in England, der Welsh National Opera, der Opera Ireland in Dublin. Sehr aktiv auch im symphonischen Repertoire leitete er verschiedene Orchester in Italien und im Ausland: Orchestra National de France, Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, Accademia di Santa Cecilia, Münchner Symphoniker, Orchestra dei Pomeriggi Musicali di Milano, Orchestra del Teatro Regio di Torino, Orchestra del Teatro Comunale di Bologna, Orchestra del Teatro La Fenice in Venedig, etc. Mit dem Orchestra Sinfonica di Milano und mit dem Haydn Orchester Bozen unternahm er bedeutende Konzertreisen, u.a. in Frankreich und der Schweiz und im großen Saal des Musikvereins von Wien. Er dirigierte Konzerte mit den Solisten der Accademia della Scala am Teatro della Scala di Milano. Für Naxos hat er verschiedene Operntitel aufgenommen. Seit 1999 hat er den Lehrstuhl für Dirigieren am Konservatorium „Rossini“ von Pesaro.

Künstlerwebsite

Kontakt:
Dott. Maria Gabriella Mafara


Für eine vollständige Biografie kontaktieren Sie bitte: