Károly Szemerédy

Bariton

Károly Szemerédy begann seine Gesangskarriere mit elf Jahren im Kinderchor der ungarischen Staatsoper in Budapest. Nach dem Abitur studierte er Gesang bei Margit Laszlo. Parallel studierte er Tourismus und internationale Beziehungen in seiner Heimatstadt Budapest. Er ist Preisträger diverser Gesangswettberwerbe. 2007 gab er sein Debüt als Lowitskij (Boris Godunow) am Teatro Real in Madrid, wo er in Folge auch als Don Basilio (Il barbiere di Siviglia), Pfleger des Orest (Elektra), 1. Nazarener (Salome) und Schmidt (Andrea Chénier) zu erleben. Weitere Gastengagements führten ihn dann u.a. als Conte Almaviva (Le nozze di Figaro) ans Teatr Wielki nach Warschau, als Escamillo (Carmen) an das Teatro Regio nach Turin, als Haraschta (Das schlaue Füchslein) an die Opéra de Lyon und 2013 als Nikititsch an die Bayerische Staatsoper München.

In 2015 gab er ein umjubeltes Debut als König Salomon in der Wiederentdeckung von K. Goldmarks Die Königin von Saba inkl. CD-Einspielung (bei cpo classics) am Theater Freiburg sowie danach an der Ungarischen Staatsoper. Es folgten Engagements an der Opera Vlaanderen Antwerpen (Orest/Elektra sowie Dr. Kolenaty/Vec Makropulos), dem Théâtre de la Monnaie Bruxelles, dem Palau de Les Arts Valencia, dem Teatro Municipal Lima (Titelpartie in Rossinis Guillaume Tell), dem Teatr Wielki Warschau, dem Teatro la Fenice Venedig sowie zahlreiche Partien an der Opéra de Lyon (u.a. Wassermann in Dvoraks Rusalka) und der Ungarischen Staatsoper Budapest (u.a. Michele in Puccinis Il Tabarro, Mephistopheles in Gounods Faust, Escamillo, Jeletzkij in Tschaikowskis Pique Dame).

In der Spielzeit 2017/2018 gab er unter anderem sein erfolgreiches Debut als Bartóks Herzog Blaubart, sang den Orest in einer konzertanten Aufführung von Strauss‘ Elektra am Concertgebouw Amsterdam und debutierte in Henzes Die Bassariden bei den Salzburger Festspielen. Anfang 2019 kehrt er mit dem Schischkov in Janáceks Aus einem Totenhaus an die Opéra de Lyon zurück.

Kontakt:
Michael Gruber


Für eine vollständige Biografie kontaktieren Sie bitte: