Gulnara Shafigullina

Sopran

Im Jahr 2015 gab die junge russisch-niederländische Sopranistin ihr Debüt am Volkstheater Rostock (Deutschland) als Donna Anna in Mozarts Don Giovanni und Anna in Rossinis Maometto Secondo. Im Jahr 2016 sang sie dort ebensodie Titelrolle in Rossinis Ermione (Deutsche Erstaufführung) unter der Leitung von David Parry mit großem Erfolg. Weitere Opernengagements als Leonora in Verdis "Il Trovatore" am Volkstheater Rostock sowie Violetta in Verdis "La Traviata” an der Scottish Opera. In Planung auch ihr Debüt als Odabella in Verdis “Attila” am Pfalztheater Kaiserslautern.

Im Jahr 2014 war sie als Cover für die Rolle für der Yaroslavna in Dmitri Tcherniakov neue Produktion von Borodins Fürst Igor an der Metropolitan Opera New York engagiert. Bei einem Konzert an der Muziekgebouw aan 't IJ Amsterdam sang sie Highlights von Anna Bolena (Donizetti) und I Puritani (Bellini) mit der Amsterdamer Oper Koor.

Im Jahr 2013 gab sie ihr UK-Debüt mit dem Orchester London Philharmonia unter Leitung von M ° David Parry beim Newbury Festival mit einer Verdi & Wagner-Gala. Sie trat auch bei m Olympus Festival im Eremitage-Theater in St. Petersburg mit dem Symphonieorchester von Cappella Taurida auf, gab Solokonzerte in der Grachten Amsterdam sowie ebim Peter der Große Festival Groningen und beim Diaghilev Festival St. Petersburg und führte das Sopransolo in Poulencs Gloria und Beethovens 9. Sinfonie auf.

Im Jahr 2012 Gulnara wurde sie zum Georg Solti Accademia di Bel Canto 2012 mit Angela Gheorghiu, Richard Bonynge und Dennis O'Neill zugelassen. Beim Oper aan Zee Festival 2011 und 2012 hat sie die Rolle der Tatjana in Tschaikowskys Jewgeni Onegin gesungen. Im Jahr 2011 sang sie Violetta in Verdis La Traviata während der Feier des 25-jährigen Jubiläums des Muziektheater Amsterdam. Im Jahr 2011 wurde sie für die IVC Bel Canto Summer School mit Nelly Miricioiu, William Matteuzzi, David Parry und Luca Gorla ausgewählt und sang im Jahr 2012 die Uraufführung von Hans Kox Lalage Monologe.

Gulnara Shafigullina hat mehrere internationale Gesangswettbewerbe gewonnen, u.a. den zweiten Preis beim Montserrat Caballé Internationalen Gesangswettbewerb im Jahr 2012 und den ersten Oper Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb (IVC) in 's-Hertogenbosch im Jahr 2012.

Sie hat zwei CDs veröffentlicht: russisch-italienische Opernarien sowie eine Auswahl von russischen Liedern und Volksliedern.

Gulnara Shafigullina absolvierte die Musikakademie  in Tschukotka im Nordosten Russlands (klassisches Klavier und Choreographie) und setzte ihre Ausbildung als Pianist in St. Petersburg an der Musikakademie "Rimsky-Korsakov" und am Konservatorium von St. Petersburg fort. Von 2003 bis 2009 studierte sie klassischen Gesang mit Rimma Volkova, der ehemalige erste Sopranistin des Mariinsky-Theaters. Im Jahr 2013 Gulnara graduierte 'cum laude' am Konservatorium von Amsterdam (klassischer Gesang) unter Sasja Hunnego.

Kontakt:
Mag. Kurt-Walther Schober


Für eine vollständige Biografie kontaktieren Sie bitte: